Registrieren Anmeldung Kontaktieren sie uns

Bdsm abkürzungen, Ich möchte, dass ich Bdsm abkürzungen suchen, die Lapdance wünschen

Diese Liste von Abkürzungen in der Sexarbeit beinhaltet Abkürzungen und Jargon -Ausdrücke, die häufig in der Sexarbeit oder Prostitutionin der Pornografie oder in ähnlichen Bereichen verwendet werden.


Schmutzige Freundin Kyleh.

Online: Jetzt

Über

Die Datenbankversion des Abkürzungsverzeichnisses ist gegenüber der Druckversion erheblich erweitert. Da Abkürzungen in unterschiedlicher Weise geschrieben werden, verwenden wir hier generell die Form ohne Punkte, z. MA statt M. Neben US-amerikanischen sind auch einige internationale Abkürzungen und Akronyme aufgenommen, nicht dagegen die Abkürzungen von Zeitschriftentiteln. Adressen finden sich im " Verzeichnis wichtiger Institutionen und Webseiten ". Um unseren Webauftritt für Sie und uns erfolgreicher zu gestalten und Ihnen ein optimales Webseitenerlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies.

Phyllida
Was ist mein Alter Ich bin noch nicht dreißig

Views: 716

submit to reddit

Registrieren. Hier findest Du kurze Erklärungen zu im BDSM-Kontext häufig verwendeten Begriffen und Abkürzungen. Noch Fragen? Die Community hilft Dir gern im Forum. Sie meint die dauerhafte Präsenz eines Machtverhältnisses zwischen dem dominanten und devoten Partner.

Es gibt verschiedene Meinungen, ob ein dauerhaftes Machtverhältnis überhaupt praktikabel ist - und falls ja, in welcher Form. Im BDSM -Kontext steht die Bezeichnung für eine Praxis, bei der Hautpartien besonders berührungsempfindlich gemacht werden. Hautreizungen können mechanisch erzeugt werden durch Reibung mit verschiedenen Materialien, zum Beispiel kratzenden Stoffen, Sandpapier oder einem Wartenbergrad.

Was bedeutet fa?

Der Begriff umschreibt eine Gruppe von meist sexuellen Verhaltensweisen, die unter anderem mit Dominanz und Unterwerfung, spielerischer Bestrafung sowie Lustschmerz oder Fesselungsspielen in Zusammenhang stehen können. Mit "Bottom" ist im BDSM -Kontext der unterworfene Part einer Beziehung gemeint. Der Gegenpart wird als " Top " bezeichnet. Die Bezeichnungen sind unabhängig vom Geschlecht der Personen, sie deuten lediglich auf die Stellung im BDSM-Machtverhältnis hin. Mit dem Wort "Branding" ist im BDSM -Kontext das Anbringen eines Brandzeichens auf der Haut des Bottoms gemeint.

Das Brandzeichen soll dabei als Eigentumskennzeichnung durch den Top dienen. Die Verwendung von Brandzeichen stammt aus der Nutztierhaltung. Dort wurden Tiere unter anderem nach der Zugehörigkeit zu Eigentümern gebrandmarkt. In der Antike wurden Sklaven bis ins Jahrhundert als Leibesstrafe gebrandmarkt. Dagegen kamen im Jahrhundert im westlichen Kulturkreis durch Branding entstandene Schmucknarben in Mode. Das Anbringen eines dauerhaft sichtbaren Brandings auf der Haut erfordert Kenntnisse über Verfahrensweise und Heilungsprozesse.

Ähnliche fragen

Anfänger sollten daher nicht selbst experimentieren. Das Wort "Brat" englisch für: "Göre" wird im BDSM -Kontext für eine meist weiblich submissive Person verwendet, die es innerhalb der Spielbeziehung liebt, frech zu sein und ihren Top oft " Brat Tamer " genannt herauszufordern. Der Schwerpunkt solcher Beziehungen liegt in einer fröhlichen Ungezogenheit der Brat, die jede Gelegenheit nutzt, Regeln geschickt zu umgehen - und den daraus entstehenden Konsequenzen, wenn der Top sie dafür bestraft. Charakteristisch für diese Beziehung bdsm abkürzungen, dass die Brat - meist eine weiblich submissive Person - es liebt, frech zu sein und ihren Top mit einer fröhlichen Ungezogenheit herauszufordern.

Aufgabe des Brat Tamers ist es daher, die Göre zu bändigen und zu erziehen.

Bedeutung für sm

Der meist weiblich submissive Teil " Brat ", "Göre" genannt versucht, auf eine freche und fröhliche Weise die Regeln ihres Tops " Brat Tamer ", "Dompteur einer Göre" geschickt zu umgehen und ihn damit herauszufordern. Inhalt dieser Beziehung ist es nicht, Regeln infrage zu stellen oder den Top nicht zu respektieren. Schwerpunkt ist vielmehr der spielerische Umgang mit der Ungezogenheit und Bdsm abkürzungen der unterworfenen Brat - sowie mit deren Bändigung. Für "Atemkontrolle" wird oft auch der englische Begriff "Breathplay" verwendet.

Die Kontrolle des Atems einer unterworfenen Person durch Erschweren oder Unterbrechung der Luftzufuhr gehört zu den gefährlichsten BDSM -Praktiken. Durch die Verringerung der Atmung entsteht eine Unterversorgung mit Sauerstoff und Erhöhung des Kohlendioxidgehaltes des Blutes. Das regt die Ausschüttung von Adrenalin an, erzeugt aber auch schnell ein Schwindelgefühl.

Als sexuell erregend wahrgenommen wird das Gefühl, dem Partner vollkommen ausgeliefert zu sein, aber auch die durch Sauerstoffmangel im Gehirn ausgelöste Euphorie oder das Spiel mit der Gefahr. In jedem Fall sollten sich beide Partner vor dem ersten Ausprobieren und auch nachfolgend immer bewusst sein, welche erheblichen Risiken für Gesundheit und Leben bestehen.

Ihre Länge reicht - je nach Modell - von knapp einem Meter bis hin zu sechs Metern. Charakteristisch für die Peitsche ist der Überschallknall, der beim richtigen Führen hörbar ist. Der Gebrauch der Peitsche erfordert einige Übung und auch Wissen über Schlagtechniken.

Die Abkürzung "CFNM" steht für "Clothed female, naked man". Sie meint im BDSM -Kontext Treffen, bei denen Frauen in Kleidung auf unbekleidete Männer treffen. In der Regel handelt es sich bdsm abkürzungen um sexuell orientierte Treffen zwischen weiblichen Tops Dominas und männlichen Bottoms Sklaven, Subs.

Abkürzungen vor bdsm

Die Abkürzung "CMNF" steht für "Clothed man, naked female". Sie meint im BDSM -Kontext Treffen, bei denen Männer in Kleidung auf unbekleidete Frauen treffen.

In der Regel handelt es sich dabei um sexuell orientierte Treffen zwischen männlichen Tops Doms und weiblichen Bottoms Sklavinnen, Subs. Anfänger sollten sich grundsätzlich, insbesondere aber bei mechanischen Reizen Quetschen, Drücken, Treten zunächst unbedingt über anatomische Gegebenheiten informieren, da es zu Verletzungen kommen kann, die erhebliche Schäden bis hin zu Lebensgefahr nach sich ziehen können.

Mit "Covern" ist im BDSM -Kontext gemeint, dass bei einem Treffen zwischen sich möglicherweise nicht gut bekannten BDSMlern eine dritte Person als Überwachung fungiert. Auf diese Weise hat der unterworfene Teil die Möglichkeit, sich im Falle eines Missbrauchs bemerkbar machen zu können und Hilfe zu erhalten. Covern kann auf verschiedene Weise erfolgen. Die dritte Person kann zum Beispiel zu vereinbarten Zeiten anrufen und auf ein Codewort reagieren, kann aber auch im Raum anwesend sein. Es bleibt den handelnden Personen überlassen, auf welche Weise sie sich Sicherheit bdsm abkürzungen.

Auf einer Literaturseite sei erwähnt: Mit "Cover" kann auch schlicht und ergreifend der Umschlag eines Buches gemeint sein. Das Wort "Cuckolding" bezeichnet im BDSM -Kontext eine meist devote Person, die in einer festen Partnerschaft lebt und Lustgewinn über den intimen Kontakt seines Partners zu Dritten erfährt.

Abkürzungen – sm (85 ähnliche treffer)

Das Akronym "DDLG" steht im BDSM -Kontext für "Daddy Dom, Little Girl". Es bezeichnet eine besondere Beziehungsform zwischen einer oder einem "Little" Kleines, Bottom und einem "Caregiver" Fürsorger, Top. Der Fürsorgende wird auch gerne als "Daddy" oder "Mommy" bezeichnet. Eine spezielle Form ist die Beziehung zwischen zwei Frauen, die mit " MDLG " Mommy Dom, Little Girl bezeichnet wird. Dabei wird der Penis gänzlich in den Rachen eingeführt. Männer empfinden bei einem Deepthroat ein Gefühl der Enge um die Eichel des Penis.

Bei dem gebenden Part tritt während eines Deepthroats nicht selten ein natürlicher Würgereflex auf, insbesondere bei mangelnder Rücksichtnahme durch den Top und falscher Positionierung. Anfänger sollten bdsm abkürzungen zuvor informieren und vorsichtig agieren, da bei Unachtsamkeit ein Verletzungsrisiko besteht. Der Begriff "Dummdom" bezeichnet im BDSM -Kontext umgangssprachlich und eher scherzhaft gemeint denjenigen, der sich als erfahren "dominant" ausgibt, tatsächlich aber keine wirklichen Erfahrungen hat oder sich nach klischeehaften Vorstellungen verhält.

Die Reihe wird gelegentlich abgekürzt mit "SoG". Die Bücher enthalten Schilderungen von BDSM -Praktiken und erlangten im Wesentlichen dadurch zu ihrer Bekanntheit. Unter BDSMlern wird die in den Büchern dargestellte Form einer angeblichen BDSM-Beziehung sehr kontrovers gesehen.

Abkürzungen und begriffe

Durch die im Ingwer enthaltenen ätherischen Öle entsteht unmittelbar nach dem Einführen ein starker Wärme- und Schmerzreiz. Eine Verletzungsgefahr durch diese Wirkung besteht nicht. Diese sexuelle Praktik fordert die körperliche Auslieferung des unterworfenen Teils und das Ertragen von Schmerzen ein. Anfänger sollten sich vor dem ersten Versuch über Risiken sowie Folgen informieren und vor allem vorsichtig vorgehen. Fisting erfordert - je nach Zielsetzung - Übung über einen langen Zeitraum hinweg.

Einträge in der kategorie „bdsm“

Als "Flogger" wird eine Peitsche mit mehreren weichen Riemen bezeichnet. Die Riemen bestehen aus weichen Materialien wie Leder oder Kunststoff. Sie erzeugen beim Schlagen einen hohen Luftwiderstand und damit ein "typisches" Geräusch beim Auftreffen auf der Haut.

Flogger werden häufig zum Aufwärmen der Haut verwendet, bevor andere Schlagwerkzeuge zum Einsatz kommen. In diesem Roman lässt sich eine junge Frau - dem Willen ihres Partners entsprechend - in einem exklusiven Kreis zu einer "perfekten Sub" ausbilden.

4 antworten

Während dieser Zeit wird sie gedemütigtgefesselt, gepeitscht und gelehrt, jederzeit und für jeden Anderen sexuell zur Verfügung zu stehen. Der Roman wurde wegen seiner expliziten Darstellungen weiblicher Unterwerfung lange Zeit als skandalös empfunden. Mittlerweile ist er einer der bekanntesten Romane zum Thema Sadomasochismus. In seiner Romanreihe "Chroniken der Gegen-Erde" erwähnt er seine individuelle Sicht auf das Verhältnis zwischen männlicher Dominanz und weiblicher Unterwerfung. Die Romanreihe besteht überwiegend aus Fantasy- und Science-Fiction-Szenarien.

Nach ihrer Einstellung begannen zahlreiche Fangruppen, eigene Szenarien zu entwerfen, die sich teilweise unterschiedlich entwickelten oder einander widersprachen. In der goreanischen Subkultur, die sich unabhängig von Normans entwickelte, ist die Ausbildung und Haltung einer Sklavin Bezeichnung: Kajira von wesentlicher Bedeutung.

Die goreanische Philosophie findet insbesondere Anklang bei virtuellen, sexuellen Rollenspielern, die im Spiel ihr wahres Alter und ihren tatsächlichen Erfahrungsschatz dank Anonymität verschleiern können. Unter "High Protocol" ist im BDSM -Bezug ein Regelwerk zu bdsm abkürzungen, welches das akzeptable Verhalten des unterworfenen Teils beschreibt und an das sich dieser zu halten hat.

Was heißt bdsm?

Auch wenn das Regelwerk Protokoll in der Regel sehr eng und restriktiv ausgelegt ist, variiert es je nach vorheriger Absprache und Bedürfnissen der Beteiligten. Es gibt kein allgemeingültiges Protokoll. Grundsätzlich gibt ein Protokoll dem unterworfenen Part klare Verhaltensregeln vor. Ziel eines solchen Protokolls soll sein, dass sich der unterworfene Part strikter auf den dominanten Part und dessen Bedürfnisse konzentrieren kann.